aktualisiert am 1. Januar 2018 | erstellt im September 2016

 

erstellt am 15. Oktober 2016

Stark verwurzelt: Stresspflanzen

Stresserkrankungen erfordern abhängig von der Klinik tonisierende, sedierende oder stimulierende Phytotherapeutika. Besonders bei chronifizierter oder von starker Erschöpfung geprägter Symptomatik kann sich eine Reaktionsstarre mit Therapieresistenz einstellen, die sich mit Adaptogenen behandeln lässt. Pflanzliche Adaptogene wie Ginseng, Taigawurzel und Rosenwurz verbessern die Stressreaktion und -resilienz, erhöhen die körperliche und kognitive Leistung sowie die Ansprechbarkeit auf symptomatische Mittel.

Artikel weiterlesen

Quelle | Haug - Deutsche Heilpraktiker-Zeitschrift 2015 | Helga Ell-Beiser

 

*

 

 

 

Heilkräuterlexikon von A - Z  / über 700 Heilpflanzen und ihre Heilwirkungen

Quelle | heilkraeuter.de

 

*


 

Die russische Volksmedizin – traditionelles Heilwissen

Quelle | russische-volksmedizin.info

 

*

 

Quelle | lexikon-der-aromatherapie.de

 

 

 


© 2018 DEPRESSIONEN-Selbsthilfe "Neue Wege" Hofgeismar/Hümme                    Impressum/Datenschutz

Nach oben