aktualisiert am 9. März 2018 | erstellt im September 2016

 

 

Gesunde Ernährung: Was stimmt denn nun wirklich ?

Die zahlreichen und zum Teil widersprüchlichen existierenden Ernährungsempfehlungen verunsichern nicht nur Patienten, die in den Praxen Rat suchen. Eine gesunde Ernährung ist nicht nur eine Frage der Inhaltsstoffe, deren Zusammensetzung und der täglichen Anzahl an Kalorien.

Angesichts der zahlreichen widersprüchlichen Ernährungsempfehlungen erscheint das Thema dieses Beitrags fast anmaßend. Die Frage nach einer gesunden „Main­stream“-Ernährung lässt sich mit einem wissenschaftstheoretischen Ansatz und Studienergebnissen nicht in allen Punkten befriedigend beantworten. Daher stehen pragmatisch-empirische Erfahrungen im Mittelpunkt.

Die Mehrzahl der Erkrankungsbilder, weswegen Menschen heute medizinische Hilfe in Anspruch nehmen, weist einen mehr oder weniger direkten Bezug zum Thema Ernährung auf. Viele unserer typischen Zivilisationserkrankungen, die u. a. einen Bezug zu Ernährungsgewohnheiten aufweisen, können durch Ernährungsoptimierungen oft positiv beeinflusst werden. Typische Zivilisationserkrankungen, die in Wechselwirkung zu Ernährungsgewohnheiten stehen, sind u. a.:


- Herzinfarkt
- Schlaganfall
- Bluthochdruck
- Gicht
- Diabetes Typ 2
- Adipositas
- Metabolisches Syndrom
- Allergien/Ekzeme
- Arthritis/Arthrose
- Rückenleiden
- Venenschwäche
- Depressionen
- Sinusitis
- Erschöpfungsyndrome
- Kolitis/Reizdarmsyndrom
- Krebs
- Hyperaktivität

Umgekehrt könnte man formulieren: 1946, in der Zeit des Mangels und des verbreiteten Hungers, waren die genannten Krankheitsbilder extrem selten oder faktisch „unbekannt“.

Lesen Sie hier den gesamten Beitrag

 

Quelle | Haug Verlag - aus der Zeitschrift: Erfahrungsheilkunde 2/2015 | Autor - Dr. med. Rainer Matejka, FA für Allgemeinmedizin/Naturheilverfahren - Kassel 

*

 

Initiative "Klarheit und Wahrheit"

Mit seiner Initiative "Klarheit und Wahrheit bei der Kennzeichnung und Aufmachung von Lebensmitteln" will das Bundesernährungsministerium die Verbraucherinnen und Verbraucher über die Kennzeichnung informieren, sie besser vor Täuschung schützen und Unternehmen im Wettbewerb stärken, die ihre Produkte verbraucherfreundlich kennzeichnen.

Quelle | BMEL - bmel.de

Das vom BMEL geförderte Internetportal lebensmittelklarheit.de ist Teil der Initiative "Klarheit und Wahrheit", die aus mehreren Elementen besteht und Verbraucher und Unternehmer in einen Dialog bringen soll. Es ist seit dem 20. Juli 2011 online.

Das Portal wird vom Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) mit Unterstützung der Verbraucherzentrale Hessen betrieben. Es informiert Verbraucherinnen und Verbraucher kompakt und verständlich über rechtliche Regelungen zur Kennzeichnung und Aufmachung von Lebensmitteln.

Verbraucherinnen und Verbraucher können auf der Internetplattform lebensmittelklarheit.de Produkte nennen, von denen sie sich getäuscht fühlen: Die Portalredaktion bewertet die Kennzeichnung und Aufmachung aus ihrer Sicht, und die betreffenden Unternehmen können dazu Stellung nehmen.

Quelle | lebensmittelklarheit.de

*

 

 

erstellt am 9. März 2018

Ernährung

Lebensmittelzusatzstoff verändert Darmzellen und Mineralaufnahme

Der Lebensmittelzusatz Titanoxid (E171) schädigt die Darmzellen und die Aufnahme von Mineralstoffen

Der häufig verwendete Nahrungszusatz Titanoxid (E171) verändert die Funktion und Struktur der Darmzellen. Das beeinträchtigt die Aufnahme von Nährstoffen, insbesondere Mineralien, wie das Fachblatt »NanoImpact« berichtet. Zudem verursacht das Additiv einen »leckenden Darm«, medizinisch auch als Leaky-Gut-Syndrom bekannt. Die Zellen im Dünndarm nehmen Nährstoffe auf und fungieren als Barriere gegen Krankheitskeime. Diese Funktion wird durch den häufigen Kontakt mit dem verbreiteten Zusatzstoff in Kaugummi, Süßigkeiten, Milch und Brot erheblich beeinträchtigt.

Titandioxid verändert Darmzellen

Die Studie wurde von Wissenschaftlern der Universität...
ganzen Beitrag lesen

Quelle | Gesundheit & Wissenschaft | Autorin Angelika Lensen 

 

 

 


© 2018 DEPRESSIONEN-Selbsthilfe "Neue Wege" Hofgeismar/Hümme                    Impressum | Datenschutz

Nach oben